Fertige Texte kaufen – Woher bekomme ich Unique Content für meine Webseite?

Fertige Texte kaufen – Woher bekomme ich Unique Content für meine Webseite?

Was eine gute Internetseite ausmacht, ist neben einer ansprechenden Gestaltung natürlich auch qualitativer Inhalt. Wenn Du Deine eigene Webseite aufbauen möchtest, Deine Kernkompetenz jedoch nicht im Schreiben liegt, hast Du auch die Möglichkeit, Texte über verschiedene Dienstleister von externen Autoren zu bestellen. Frei nach dem Inception-Phänomen (Bild im Bild im Bild…) erfährst Du in diesem Text, worauf Du beim Kauf von anderen Texten achten solltest.

Content bei Agenturen kaufen

Eine Methode, qualitativ hochwertigen Content für die eigene Webseite zu bekommen, ist die Bestellung eines Textes über eine Agentur. Ein Beispiel für eine gute Agentur, über die man professionelle Texte bestellen kann, ist Wortalarm.de. Das Team um Inhaberin Stephanie Ludermann erstellt auf Anfrage der Kunden jegliche Art von Text, ob nun Presseartikel, Blogbeitrag oder SEO-Text.

Der Vorteil an einer Zusammenarbeit mit einer Agentur ist in jedem Fall die direkte Kommunikation, da nur durch den Kontakt mit dem Autor gewährleistet werden kann, dass der Text am Ende genau den Vorstellungen des Auftraggebers entspricht.

Wortalarm Leistungen

Die wohl bekannteste Agentur im deutschsprachigen Raum ist die Deutsche Presse Agentur (kurz DPA). Alles was hierzulande in der Medienwelt Rang und Namen hat, bedient sich aus dem Pool der DPA. Doch genau diese großflächige Verbreitung macht die Inhalte alles andere als einzigartig. Wer also Unique Content haben möchte, sollte nicht auf den DPA-Stream zurückgreifen.

Es ist beinahe überflüssig zu erwähnen, dass die Produkte der DPA höchsten journalistischen Ansprüchen genügen. Die Qualität hat jedoch ihren Preis und ist außerdem nicht für Privatpersonen zugänglich. Als Nachrichtengroßhändler behält es die DPA Unternehmen und Organisationen vor, ihre Texte zu erwerben.

 

Anzeige

DVB-T Abschaltung: freenet TV bietet 20 Euro Provision

Ihr TV-Bild ist bald weg! 4 Mio. DVB-T-Nutzer müssen upgraden, da Ende März das Signal abgeschaltet wird. Nutzen Sie die Gelegenheit und verdienen Sie 20 Euro Provision pro Sale beim freenet TV Partnerprogramm in Ihrem Affiliate-Netzwerk vitrado.de

  • Günstigstes Full HD-Erlebnis in DE
  • Hohe mediale Aufmerksamkeit
  • Monopolstellung
Jetzt freenet TV bewerben und 20 Euro pro Sale verdienen

 

Eine beliebte Alternative unter vielen privaten Webseitenbetreibern ist die Bestellung von Content über Textbörsen im Internet. Diese ist vor allem preiswerter und kann speziell auf die individuellen Bedürfnisse des Webmasters zugeschnitten werden.

Welche Textbörsen gibt es?

Textbroker.de

Textbroker Logo Textbörsen im Allgemeinen sind, wie der Name schon vermuten lässt, digitale Marktplätze auf denen Autoren Texte zum Verkauf anbieten.

Die Autoren haben dabei unterschiedlichste Qualifikationen und Erfahrung. Um die Qualität der Texte transparenter zu machen, bewerten die einzelnen Textbörsen ihre Autoren.

Je nach Qualität unterscheiden sich schließlich auch die Preise, die pro Wort verlangt werden. Einer der etabliertesten Dienstleister in diesem Bereich ist textbroker.de. Das folgende Video erklärt die Schritte von der Anmeldung, über die Bestellung bis hin zur Bezahlung bei Textbroker.

Die Preise bewegen sich selbst bei 5-Sterne-Qualität noch in einem sehr günstigen Bereich, verglichen mit Agenturtexten. Für einen üblichen SEO-Text mit einer Länge von 400 Wörtern würde man gerade einmal 26€ bezahlen. Die komplette Preisliste findet ihr hier.

Content.de

Content.de LogoEine weitere bekannte Textbörse ist content.de. Ob Werbetext, Produktbeschreibung, Blog- oder SEO-Text, die Autoren verkaufen auf content.de für jeden Zweck fertigen und einzigartigen (unique) Content. Dieser wird sogar in 10 verschiedenen Sprachen angeboten.

Auch auf dieser Textbörse sind die Preise sehr erschwinglich. Dabei sind die Qualitätslevel noch feiner abgestuft. Für die höchste Qualität, von ebenfalls 5 Sternen, werden 7 Cent pro Wort veranschlagt.

Allerdings muss aus eigener Erfahrung dazu gesagt werden, dass Texte der niedrigsten Qualität (2 oder 3 Sterne) sich kaum bis gar nicht zur Veröffentlichung eignen und man in dieser Preiskategorie, besser beraten ist, seine Texte selbst zu schreiben.

Content.de Preise

Bei speziellen Bedürfnissen und Wünschen können Inhalte auch direkt von einem ausgewählten Autor angefordert werden. Dabei ist jedoch auf einige Dinge zu achten, die im Folgenden erklärt werden.

Briefing möglichst präzise formulieren

Hat man einen vertrauenswürdigen Autor gefunden, ist es bei einer direkten Bestellung besonders wichtig, ein detailliertes Briefing zu geben. D.h. man sollte vorab genaue Vorstellungen zum gewünschten Text äußern, damit dieser nicht im Nachhinein überarbeitet werden muss. Dies würde schließlich doppelte Arbeit bedeuten, die in den meisten Fällen am Auftraggeber hängen bleibt.

Grundpfeiler, die man dem Autor zur Orientierung auf jeden Fall mitgeben sollte, sind Zwischenüberschriften. Das ist ein einfaches Mittel, um sicher zu gehen, dass nicht am Thema vorbei geschrieben wird. Das Briefing kann aber auch beispielsweise beinhalten, in welchem Ton oder mit welchen Keywords der Text geschrieben werden soll.

Checkliste – Worauf beim Briefing zu achten ist:

  • Zielgruppe festlegen
  • Art des Textes benennen (Blogbeitrag, Produktbeschreibung, etc.)
  • Ton und Stil festlegen
  • Zwischenüberschriften formulieren
  • Kernidee und Fazit vorgeben
  • Struktur und Form des Textes festlegen (Heading, Teaser, etc.)

Unique Content: Wie schütze ich mich vor Plagiaten

Kauft man Inhalte ein, geht man natürlich immer ein gewisses Risiko ein, in die Plagiatsfalle zu tappen. Um sich gegen doppelten Content abzusichern, verspricht content.de beispielsweise Schutz über den Dienstleister copyscape. Dieser prüft, ob der Text bereits im Internet existiert. Außerdem wird auf der Börse selbst überprüft, ob noch unveröffentlichte Texte doppelt vorhanden sind.

Wer dennoch auf Nummer sicher gehen will, kann sich z.B. über plagiatfinder.de selbst von der Einzigartigkeit des Textes überzeugen.

Warum in gute Qualität investieren?

Schon seit einiger Zeit gewinnt die Qualität von Inhalten im Internet immer mehr an Bedeutung. Typische SEO-Texte, die voll beladen mit Keywords und Links sind, um die eigene Website im Google-Ranking weiter nach vorne zu bringen, sind mittlerweile immer weniger verbreitet. Schließlich sollen die Leser vom Gelesenen profitieren können und sich nicht im Nachhinein darüber ärgern. Denn nur so werden Inhalte auch geteilt und beispielsweise in den sozialen Netzwerken verbreitet.

 

Unbedingt lesen solltest du auch

 

Ein weiterer Grund für eine gute Qualität von Texten ist Content-Marketing. Ganz grob gesagt geht es beim Content-Marketing darum, mit guten Inhalten ein gutes Licht auf das eigene Unternehmen zu werfen. Es wird also versucht, Kunden durch ehrliche und gut recherchierte Informationen oder unterhaltsame Beiträge an die Marke zu binden. Es grenzt sich also insofern vom klassischen bannerlastigen Marketing ab, indem es versucht, Kunden über gute Inhalte zu erreichen.

Frank Doerr, Dozent an der Hochschule Darmstadt, hat zum Thema Content-Marketing eine Studie angefertigt. Darin wird gezeigt, wie sich Content-Marketing auf die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen bei Google auswirkt. Auch die Ergebnisse dieser Studie unterstreichen, wie wichtig redaktionelle Qualität ist.

Categories: Affiliate News

Über den Autor

Affiliate Deals

Affiliate Deals

Die Informationsplattform für Partnerprogrammbetreiber, Affiliates und Online Marketing Interessierte. Unsere Artikel stammen aus den Bereichen Online Marketing, SEO, Technik sowie Social und Affiliate Marketing. Darüber hinaus bietet Affiliate Deals ein monatliches Top Partnerprogramm mit lukrativen Incentives für Affiliates.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder*