Affiliate-Netzwerk Awin investiert Millionen in schnellere Auszahlung für Publisher

Affiliate-Netzwerk Awin investiert Millionen in schnellere Auszahlung für Publisher

Nachdem ein ähnliches Modell bereits in den USA und Großbritannien erfolgreich getestet wurde, bietet Awin die sogenannten “accelerated payments” auch für deutsche Publisher an.

Ein Kunde klickt auf “Jetzt bestellen”, Geld wird von zB. Paypal abgebucht, der Sale registriert und damit die Provision erzeugt. Soweit bekannt. Bekannt ist leider auch die Wartezeit, die danach für viele Publisher beginnt. Denn selbst wenn der Advertiser mit der Bearbeitung der einzelnen Sales sehr schnell ist und auch die Bestätigung nicht lange auf sich warten lässt – häufig findet die Auszahlung der Vergütung erst statt, nachdem das Netzwerk dem Werbetreibenden eine Rechnung erstellt und zugesandt hat.

Die Erklärung des Ampelsystems aus der Awin Wiki. Quelle: wiki.awin.com

Den Awin-Wiki findet Ihr hier >>

Das passiert zwar in den meisten Fällen einmal im Monat, doch in einer schnelllebigen Branche kann auch diese Wartezeit deutlich zu lang sein. Daher hat man in den USA und UK in 2009 ein “Ampelsystem” eingeführt, welches diesen Engpass durch eine Vorauszahlung umgeht. Valide Provisionen, die sowohl vom Advertiser, als auch vom Netzwerk freigegeben wurden, werden danach sofort an die Publisher ausgezahlt – unabhängig von der Rechnung für den Advertiser.

Dies sorgt für mehr finanzielle Sicherheit und Flexibilität bei den Publishern, die so schneller wieder in neue Kampagnen investieren und somit zum Wachstum des Netzwerks beitragen können. Für den Start in Deutschland hat Awin jetzt satte 35 Millionen Euro auf die hohe Kante gelegt.

Jasper Mulder, Global Head of Publishers sagt über das neue Feature (Übers.):

“Schnellere und regelmäßige Auszahlungen bieten Publishern ein verlässliches Einkommen, welches erneut investiert werden kann und ihnen somit hilft, ihre Leistung zu erhöhen und ihr Wachstum zu beschleunigen. Bei Awin betrachten wir unsere Publisher als Partner und wir versuchen, deren Wachstum zu fördern und, wo möglich, positiv Einfluss zu nehmen.(…)
Die Ausweitung des Systems aus den USA und UK auch auf andere Märkte vereint unser Netzwerk und unsere Services weiter und stellt sicher, dass etwas, was erfolgreich in einem Markt getestet wurde, auch allen anderen zur Verfügung gestellt wird.”

Hier geht es zur Pressemeldung >>

Über den Autor

Martin

Martin

Martin ist Community-Manager bei AffiliatePeople und schreibt regelmäßig Beiträge für Affiliate Deals. Als klassischer Quereinsteiger der Online Branche ist Martin vielfältig interessiert und aufgrund seiner Twitter-Leidenschaft immer auf den neuesten Stand wichtiger News.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder*