Alles neu auf der dmexco – das ändert sich 2018

Alles neu auf der dmexco – das ändert sich 2018

Auch in diesem Jahr startet mit der dmexco wieder Europas größte Digitalmesse. Am 12. und 13. September können Besucher aus aller Welt sowohl die Expo, als auch die dazugehörige Konferenz besuchen. Nachdem sich die Koelnmesse 2017 von ihren bisherigen Partnern Christian Muche und Frank Schneider trennte, sind Reformen nicht nur angekündigt, sondern auch nötig. Wer nun das Zepter in der Hand hält und auf was Ihr euch als Messebesucher oder auch Aussteller freuen könnt, erfahrt Ihr jetzt.

Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich die dmexco zu einem wichtigen Treffpunkt der digitalen Wirtschaft. Namhafte Unternehmen wie Adobe, Facebook, Google und Instagram sind laut Veranstalter auch dieses Jahr wieder am Start.

Schon im Vorfeld hagelte es allerdings heftige Kritik: Die nahezu unüberschaubare Größe der Messe sowie die hohen Kosten für Aussteller sorgten dafür, dass Größen wie Zalando im letzten Jahr nicht vertreten waren. Auch personell gab es Probleme. Während Vertreter der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und der Koelnmesse Anfang November 2017 die Verlängerung ihres Kooperationsvertrages bekanntgaben, beendeten sie im gleichen Zuge das Vertragsverhältnis mit der Beratungsgesellschaft KM Digital Marketing Events und den Geschäftsführern Christian Muche und Frank Schneider. Man warf der Beratungsgesellschaft einen Vertragsbruch vor, weil die Geschäftsführer Muche und Schneider mit ihrem Unternehmen auch an der schweizer Messe D-Pulse tätig waren. Diese sah die Koelnmesse als Konkurrenzveranstaltung an und erhob eine einstweilige Verfügung gegen Muche und Schneider, die allerdings vom Landgericht Köln aufgehoben worden ist.

Doch mit den Unstimmigkeiten ist es nun vorbei. Das neue Team um Dominik Matyka verspricht vor allem eines: ein Jahr des Überganges.

Die wichtigsten Köpfe

Dominik Matyka ist seit Ende des Jahres der neue Chief Advisor im dmexco Team und löst damit Christian Muche und Frank Schneider in ihrer beratenden Rolle ab. Zu Matykas Themenfeldern gehören unter anderem Strategie und Conference. Der 35-Jährige gründete das Werbenetzwerk Plista, welches er 2014 an das Medienunternehmen Group M verkaufte.

Philipp Hilbing, der ebenfalls als Ersatz für Muche und Schneider mit ins Boot geholt wurde, gehört bereits seit 2014 zum Organisationsteam der dmexco. Jüngst stieg er in die Führungsposition auf und ist nun als Director verantwortlich für die Bereiche Expo und Operations. Des Weiteren leitet Hilbing das Sales-Team, deren Mitarbeiter seit jeher die ersten Ansprechpartner für alle Aussteller sind.

Die Position von Christoph Werner bleibt unverändert. Er bleibt als Geschäftsbereichsleiter des Messe-Managements weiterhin für die Geschäftsbereiche Digital Media, Entertainment und Mobility verantwortlich.

Seit 2008 ist Gerald Böse Chef der Koelnmesse. Zusammen mit dem BVDW Präsidenten Matthias Wahl war er an der Entscheidung der Vertragsauflösung mit der Beratungsgesellschaft KM Digital Marketing Events maßgeblich beteiligt.

Was sich ändert

Was mit dem unfreiwilligen Abgang der bisherigen dmexco-Machern Christian Muche und Frank Schneider anfing, ist noch lange nicht vollendet: Das Jahr 2018 steht ganz unter dem Motto der Veränderung. Damit spielt man sowohl auf den Führungswechsel als auch auf ein neuartiges Konzept an.

 

mehr Transparenz

Ein neues Planungstool, eine innovative Website und eine übersichtliche Struktur sollen vor allem Besuchern helfen, sich zukünftig besser zurechtzufinden. Die neue Website erscheint im Juni und wird zur zentralen Anlaufstelle für das ganze Jahr. Eine zusätzliche App enthält News, das aktuelle Bühnenprogramm sowie alle Hallenpläne und soll ca. 8 Wochen vor dem Start der Messe im App- und Google Play Store erhältlich sein.

 

neue PR Agentur

Seit Anfang des Jahres kümmert sich nicht mehr die Kommunikationsagentur Faktor 3 sondern die Münchner Agentur Cocodibu um die Pressearbeit und Inhalte der dmexco. Darüber hinaus geht man noch einen Schritt weiter und stellt nun auch das Logo und die Farbgebung zur Diskussion.

 

personelle Umstrukturierung

Neben dem neuen dreiköpfigen Führungsteam der dmexco und einem bereits vorhandenen Beirat soll zukünftig auch ein Conference Council einberufen werden. Diesem wohnen Vertreter von Agenturen, Werbetreibenden, Startups, Online-Vermarktern, des BVDW und der Messe selbst bei. Allesamt sollen bei der Gestaltung des Programmes beratend fungieren. Auch die strategische Ausrichtung der Messe soll besprochen werden.

Insgesamt wurden zusätzlich zehn neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eingestellt, um das vorhandene Team in der Planung und Umsetzung zu unterstützen. Darunter auch Judith Kühn, die neue Direktorin für den Bereich Conference.

Zahlen und Fakten zu dmexco

In den vergangenen Jahren ist die dmexco zu einer namhaften Veranstaltung herangewachsen. Wir haben für euch die wichtigsten Zahlen und Fakten zusammengestellt.

 

  • im Jahr 2017 besuchten 40.700 Leute die Digitalmesse
  • 1.100 Aussteller ergatterten im letzten Jahr einen Stand, dieses Jahr werden rund 1.000 erwartet
  • bis zum 30. April konnten sich die Aussteller um einen Standplatz bewerben
  • 99 € pro Ticket ist ein stolzer Preis. Doch aufgepasst: Studenten zahlen nur 29 €!
  • mit rund 18 Bühnen auf einer Fläche von mehr als 100.000 qm ist für jeden etwas dabei

etwa 50 % der Aussteller sind international

Fazit

Die dmexco in Köln ist auch in diesem Jahr wieder der place to be für alle Marketing- und Medienprofis – und solche, die es werden wollen. Durch die Umstrukturierung in der Personalebene bleibt es spannend zu beobachten, inwieweit sich das auch auf das Event auswirkt. Gerade aufgrund vorangegangener Kritik steht das Team um Dominik Matyka nun im Zugzwang. Wir hoffen, dass sie dem Druck gerecht werden. Ob die strukturellen Änderungen gefruchtet haben, erfahrt Ihr nach nach der dmexco in unserem Nachbericht.

Categories: Affiliate News

Über den Autor

Lena Rymkiewitsch

Lena Rymkiewitsch

Lena studiert Cross-Media in Hamburg und schreibt seit 2018 für die Affiliate Deals Online Redaktion. Schon früh hegte sie großes Interesse an journalistischen Tätigkeiten. Hierbei begeistert sie sich vor allem für alle Themen rund ums Online-Marketing. Außerdem gehören Sport, Kinobesuche und gutes Essen zu Lenas Leidenschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder*