Auswirkungen des Google Page Layout Algorithmus Updates auf Affiliate-Webseiten

Auswirkungen des Google Page Layout Algorithmus Updates auf Affiliate-Webseiten

Matt Cutts, der Leiter des Google Webspam Teams, twittert am 10. Februar diesen Jahres an die SEO-Welt über die Einführung eines überarbeiteten Google Page Layout Algorithmus, auch bekannt als Top Heavy Algorithmus.

Bereits 2012 erschienen zwei Versionen und am 6. Februar 2014 schließlich veröffentlicht Google Version drei dieses Updates.

Laut Google betrifft diese Änderung weltweit nur 1 Prozent der Suchen. Hauptgrund für das Update ist die Verbesserung der Qualität in den Suchergebnissen.

Welche Gefahren beinhaltet das Update für Affiliates?

Die Veränderung richtet sich hauptsächlich gegen Seiten, die zu viel Werbung im sichtbaren Bereich der Webseite unterbringen – also gegen “Ads above the fold”. Müssen Nutzer, wenn sie auf die Seite gelangen, erst weit nach unten scrollen oder sich gar durch Werbung klicken, um zum eigentlichen Inhalt zu gelangen, verfälscht dies die Suchergebnisse von Google.

Webseiten, die weit oben ranken, sollten im Normalfall sofort den gesuchten Inhalt preisgeben.

Matt Cutts Twitter News

Google achtet anhand dieses Updates jetzt noch mehr auf das Verhältnis zwischen Inhalt und Werbe-Ads. Man vermutet, dass viele Affiliate-Seiten von dieser Aktualisierung betroffen sind, da sie hauptsächlich Werbebanner zur Monetarisierung ihrer Webseite verwenden. Sind zu viele Werbeanzeigen am oberen Rand der Webseite eingestellt, könnte sie von Google abgestraft werden. Google will dadurch die positive Nutzererfahrung beim Surfen weiter in den Fokus rücken.

 

Anzeige

PAREBA: Die All-Inclusive-Lösung für Ihr Partnerprogramm!

PAREBA vereinfacht die Verwaltung Ihres Inhouse-Partnerprogramms. Die kostengünstige Software unterstützt Sie bei der Steuerung Ihrer Markenreichweite, der Kommunikation mit Ihren Publishern sowie der Organisation Ihrer Werbemittel, Aktionen und Provisionssätze. Entsprechend Ihrer Bedürfnisse sind verschiedene Software-Pakete buchbar.

Jetzt profitieren:

  • Keine Set-UP Gebühren
  • Unlimitierte Publisher Anzahl
  • Einrichtung mit eigener Domain
Hier geht es direkt zu PAREBA

 

Was ist die Vorgehensweise?

Der Algorithmus erfasst beim Crawlen automatisch Veränderungen auf der Webseite. Werden Ads vom Webseitenbereiber reduziert, wirkt sich dies beim nächsten Crawl durch Google positiv auf das Ranking aus.

Was tun als Affiliate?

Betreiber einer Webseite sollten in Zukunft noch intensiver darauf achten, dass es auf ihren Webseiten auf den Content ankommt und dieser beim Aufrufen der Internetseite unmittelbar ersichtlich ist. Im Affiliate-Marketing geht es hauptsächlich um das Aussprechen von Empfehlungen, weshalb nicht nur massiv Banner eingesetzt, sondern auch Bilder und Textlinks dezent innerhalb der Artikel platziert werden sollten.

Matt Cutts hat generell nichts dagegen, dass Webseiten sich über Werbemittel finanzieren. Die Kenntnis des neuesten Updates erlaubt es Webmastern vielmehr ihre Seiten so zu optimieren, dass sie von Google nicht abgestraft werden.

 

Unbedingt lesen solltest du auch

Categories: Affiliate News

Über den Autor

Affiliate Deals

Affiliate Deals

Die Informationsplattform für Partnerprogrammbetreiber, Affiliates und Online Marketing Interessierte. Unsere Artikel stammen aus den Bereichen Online Marketing, SEO, Technik sowie Social und Affiliate Marketing. Darüber hinaus bietet Affiliate Deals ein monatliches Top Partnerprogramm mit lukrativen Incentives für Affiliates.