Das Viralportal heftig.co und die Gefahren des Geschäftsmodells

Das Viralportal heftig.co und die Gefahren des Geschäftsmodells

Viele Internetnutzer werden heftig.co bereits kennen. Das Internet-Portal bereitet Inhalte anderer Webseiten neu auf und veröffentlicht sie mit schlagkräftigen Überschriften wie “33 verdammt clevere Elterntricks. Nr. 2 brauche ich unbedingt.” oder “Du wirst nicht glauben wie dieses Bild entstanden ist. Komm näher, das ist einzigartig.”

Es ist die derzeit am schnellsten wachsende Webseite in Deutschland und vor allem über soziale Medien wie Facebook und Twitter bekannt. Die Zahlen sprechen für sich. Seit dem Start im Februar hat heftig.co etwa 748.000 “Gefällt mir”-Angaben auf Facebook und über 2,4 Millionen Likes und Tweets. Im April soll die Seite etwa zehn Millionen Besuche gehabt haben – vergleichbar mit den beiden größten deutschen Nachrichtenportalen bild.de und Spiegel Online.

Trotz des Erfolges hielten die Gründer von heftig.co ihre Identität bisher geheim. Seit Dienstag ist jedoch klar, dass zwei Unternehmer aus Potsdam hinter dem Geschäftsmodell stehen: Michael Glöß und Peter Schilling, Geschäftsführer der DS Ventures GmbH.

 

Anzeige

PAREBA: Die All-Inclusive-Lösung für Ihr Partnerprogramm!

PAREBA vereinfacht die Verwaltung Ihres Inhouse-Partnerprogramms. Die kostengünstige Software unterstützt Sie bei der Steuerung Ihrer Markenreichweite, der Kommunikation mit Ihren Publishern sowie der Organisation Ihrer Werbemittel, Aktionen und Provisionssätze. Entsprechend Ihrer Bedürfnisse sind verschiedene Software-Pakete buchbar.

Jetzt profitieren:

  • Keine Set-UP Gebühren
  • Unlimitierte Publisher Anzahl
  • Einrichtung mit eigener Domain
Hier geht es direkt zu PAREBA

 

Mit dem “Coming-Out” der Betreiber offenbaren sich neue Fragen über die rechtliche Einordnung der Webseite, weil das Portal die Inhalte aus dem Netz zusammenbastelt und somit nicht die Urheberrechte besitzt. Darunter fallen Beiträge und Bilder, die für den eigenen Content recycelt und veröffentlicht werden.

André Vollbracht geht im neuen VentureTV Video der juristischen Betrachtung einer möglichen Gefahr für die Geschäftsmänner auf den Grund. In einem Interview spricht Vollbracht mit dem Rechtsanwalt Peter Hense über die Gefahren des Geschäftsmodells. Wir fassen zusammen.

Wie gefährlich kann die Plattform heftig.co aus juristischer Sicht für Glöß und Schilling werden?

Das Geschäftsmodell

Hinter heftig.co steckt ein gut ausgearbeitetes Geschäftsmodell mit einer vermutlich hohen Finanzierung. Der Rechtsanwalt Peter Hense geht davon aus, dass die Gründer aufgrund der Kenntnis rechtlicher Folgen lieber in der Anonymität lebten und deshalb gefälschte Identitäten annahmen.

Bevor am Dienstag das Impressum die DS Venture GmbH als Webseitenanbieter verzeichnete, firmierte bis dahin die Briefkastenfirma “Spring Surfer” im karibischen Staat Belize als Betreiberin.

Die rechtlichen Konsequenzen

Laut Hense handelt es sich bei heftig.co um gewerbliche Urheberrechtsverletzungen. Das Zusammenfügen von anderen Inhalten ohne Ausweisungen zum Originalcontent ist eine Straftat. Im schlimmsten Fall droht den Betreibern und Unterstützern ein Strafverfahren mit anschließender Haftstrafe – zusätzlich zu zivilrechtlichen Ansprüchen wie Schadensersatz oder Lizenzgebühren.

Bei Unterstützern der Plattform, wie beispielsweise der deutsche Vermarkter, muss festgestellt werden, welchen Einfluss sie auf den Inhalt der Seite haben. Wenn im Vertrag festgelegt ist, dass der Vermarkter Inhalte platziert und von der Provision der Werbeeinnahmen profitiert, wäre das Beihilfe zur gewerblichen Urheberrechtsverletzung. Somit würde der Vermarkter sich ebenfalls strafbar machen.

Ausblick

Da bis jetzt noch keine Beschwerden bekannt sind, ist mit einer Maximalstrafe für die Gründer nicht zu rechnen. Doch auch diese sind sich höchstwahrscheinlich ob des schmalen Grades zur Illegalität bewusst und bestätigten deshalb ihre wahren Identitäten. Nach eigenen Angaben wollen sie künftig mehr eigene Inhalte erstellen und andere Inhalte besser ausweisen.

 

Unbedingt lesen solltest du auch

Categories: Interviews

Über den Autor

Affiliate Deals

Affiliate Deals

Die Informationsplattform für Partnerprogrammbetreiber, Affiliates und Online Marketing Interessierte. Unsere Artikel stammen aus den Bereichen Online Marketing, SEO, Technik sowie Social und Affiliate Marketing. Darüber hinaus bietet Affiliate Deals ein monatliches Top Partnerprogramm mit lukrativen Incentives für Affiliates.