Digitale Nomaden – Die etwas andere Art des Arbeitens

Digitale Nomaden – Die etwas andere Art des Arbeitens

‘Digitaler Nomade’ – noch nie gehört? Dann wird es Zeit, dass sich das ändert.

Seit einigen Jahren scheint es immer mehr von ihnen zu geben: Sie sitzen mit ihren Laptops in Cafés, liegen in der Hängematte oder sonnen sich an den Traumstränden dieser Welt.

Als Freiberufler sind sie für unterschiedliche Kunden tätig und arbeiten nicht nur am heimischen Schreibtisch, sondern genau dort: wo immer sie möchten, überall auf der Welt.

Schwer vorstellbar? Im Folgenden kannst du nachlesen, was genau digitale Nomaden machen, welche Vor-und Nachteile diese Art des Arbeitens hat und wie du – gegebenenfalls – selber einer werden kannst.

Was sind Digitale Nomaden und wie verdienen sie ihr Geld?

Digitale Nomaden zeichnen sich dadurch aus, dass sie unabhängig von Ort und Zeit arbeiten. Überwiegend sind sie im Bereich der digitalen Medien zu finden und arbeiten als Freelancer, d.h. ohne Festanstellung bei einer bestimmten Firma.

Da es schwer ist, digitale Nomaden einer spezifischen Berufsgruppe zuzuordnen, sind die Möglichkeiten auf diesem Wege Geld zu verdienen sehr vielfältig.

Hier eine Auswahl an Jobs, die für das digitale Nomadentum in Frage kommen:

  • Online-Marketing
  • Web- und Grafikdesign
  • Blogger (z.B. über Reisen), Autor (z.B. von E-Books), Journalist
  • Webseitenbetreiber, SEO, Affiliate Marketing
  • Social Media Management
  • Softwareentwickler, Programmierer
  • Consulting; Unternehmens- und Kundenberatung
  • Fotografen und andere Kreative

Natürlich gibt es noch weitere Jobs, die sich ebenfalls als digitaler Nomade ausführen lassen. Dabei ist Kreativität gefragt.

Unter Umständen lassen sich sogar Arbeitgeber davon überzeugen, den Arbeitsplatz für eine Weile zu verlegen oder nur auf halber Stelle zu arbeiten, um so mehr Freiheiten zu haben und den Job des digitalen Nomaden schon einmal zu testen.

Vor- und Nachteile des ortsunabhängigen Arbeitens

Es gibt natürlich eine Reihe von Vorteilen, aber auch Nachteilen, die das Leben und Arbeiten als Digitaler Nomade mit sich bringt.

Zu den Vorteilen zählen die Freiheit und Abenteuerlust, die man beim Reisen ausleben kann, und die Möglichkeit, fremde Kulturen und andere Sprachen kennenzulernen.

digitalnomadenAls Digitaler Nomade macht man ständig neue Erfahrungen, die einen inspirieren und die einem dabei helfen, positive Eigenschaften wie mehr Offenheit und Toleranz zu erlernen.

Zudem bietet sich einem die Möglichkeit, lange gehegte Träume und damit auch zu einem großen Teil sich selbst zu verwirklichen.

Durch die selbstständige Arbeit sind Digitale Nomaden viel selbstbestimmter und müssen nicht mehr den Befehlen von ‘Oben’ folgen. Sie erlernen neue Fähigkeiten und wachsen in Extremsituationen über sich selbst hinaus.

Doch das Leben als Digitaler Nomade hat nicht nur Sonnenseiten, sondern auch einige Nachteile.

Besonders am Anfang können einen Unsicherheiten und Zweifel plagen, ob dies die beste Entscheidung war und ob dieser Lebensstil wirklich der Richtige ist.

Mögliche finanzielle Engpässe und die Entfernung zum gewohnten sozialen Umfeld können für zusätzliche Probleme sorgen.

Außerdem kann es digitalen Nomaden anfangs schwer fallen, den richtigen Arbeitsrhythmus zu finden und sich an Extrembedingungen auf Reisen, wie z.B. hohe Temperaturen, Smog oder fremdartiges Essen, zu gewöhnen.

Und zuletzt: Wer möchte schon arbeiten, wenn er stattdessen wie sonst nur im Urlaub in der Sonne liegen kann?

Fazit: Es liegt vor allem an der Disziplin und Flexibilität jedes Einzelnen, inwiefern sich dieser Lebensstil verwirklichen lässt. Manchen Menschen fällt es einfacher als anderen, ohne feste Strukturen zu leben und zu arbeiten. Es ist wichtig, Vor-und Nachteile abzuwiegen und sich die Entscheidung gut zu überlegen. Ist die Entscheidung dafür erst gefallen, lässt sich auch alles weitere bewältigen.

Erste Schritte zum Digitalen Nomadentum

Zunächst sollten sich potentielle digitale Nomaden genau überlegen, ob sie ihren Job auch selbstständig ausführen könnten und genug Motivation mitbringen. Es lässt sich u.u. auch ein beruflicher Wechsel in Betracht ziehen.

Dazu gehört es, die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse ehrlich zu reflektieren. Wo liegen meine Stärken und wo kann ich mich noch verbessern? Auch die Gründe für den Wunsch, ortsunabhängig zu arbeiten, sollten bedacht werden.

Für ein selbstständiges Arbeiten ist es unabdingbar mit Geld umgehen zu können und Durchhaltevermögen zu besitzen. Dabei ist die finanzielle Absicherung im Vorhinein ein wichtiges Thema. Gibt es genug Erspartes oder eine Rückkehrmöglichkeit in den alten Job, falls es nicht klappen sollte?

Bevor es los geht, sollte es zumindest eine grobe Geschäftsidee geben, die sich weiterentwickeln lässt. Außerdem ist es ratsam, sich so gut wie möglich in seinem Feld weiterzubilden und auf dem aktuellsten Stand zu sein.

Nun kann es mit der Vorbereitung weitergehen: die Wahl der Technologie, mit der es sich am besten von unterwegs arbeiten lässt (Notebook, Smartphone, Tablet) sowie organisatorische Aspekte wie Visa, Impfungen, Versicherungen und Steuern. Um flexibel zu bleiben, sollten digitale Nomaden generell nur das Nötigste mitnehmen anstatt mit kiloweise Gepäck zu verreisen.

Bei der Wahl der Länder sollte darauf geachtet werden, dass die notwendige technische Infrastruktur, d.h. ein ausgebautes WiFi-Netz, vorhanden ist, damit man weiterhin für Kundengespräche u.ä. erreichbar ist und um überhaupt arbeiten zu können. Außerdem ist es sinnvoll, alle wichtigen Dokumente in digitalisierter Form dabei zu haben, z.B. im Cloudspeicher.

Checkliste:

  • Finanzielle Absicherung
  • Fähigkeiten & Kenntnisse reflektieren
  • Gute Geschäftsidee
  • Motivation & Durchhaltevermögen
  • Ausrüstung für Digitale Nomaden besorgen
  • Organisation der Reise(n)

Digitaler Nomade als Job der Zukunft?

Heutzutage scheinen sich die Arbeitsbedingungen vielerorts zu verändern. Arbeitszeiten werden flexibler, Jobs halten nicht mehr ein Leben lang und Arbeitnehmer müssen sich ständig weiterentwickeln.

Auch die Tatsache, dass sich die Arbeitswelt immer weiter digitalisiert und das Internet immer größeren Einfluss auf unser Leben nimmt, eröffnet völlig neue Arbeitsformen. Vor allem die junge Generation muss sich auf diesen Wandel einstellen.

Weltweit entstehen sogenannte ‘Coworking Spaces’, die digitalen Nomaden als mobiles Büro dienen können. Ein Büro nur an einem Ort zu haben ist nicht mehr unbedingt nötig.

Es scheint also zumindest einen Gedanken wert zu sein, ob ein Leben als Digitaler Nomade, wenn auch nur zeitweilig, nicht auch etwas für einen selbst wäre.

Categories: Affiliate News

Über den Autor

Affiliate Deals

Affiliate Deals

Die Informationsplattform für Partnerprogrammbetreiber, Affiliates und Online Marketing Interessierte. Unsere Artikel stammen aus den Bereichen Online Marketing, SEO, Technik sowie Social und Affiliate Marketing. Darüber hinaus bietet Affiliate Deals ein monatliches Top Partnerprogramm mit lukrativen Incentives für Affiliates.