Lexikon

Netzwerkgebühr


Die Netzwerkgebühr beschreibt den Betrag, den ein Partnerprogrammbetreiber bzw. Merchant zu entrichten hat, um die Dienste von einem Affiliate Netzwerk in Anspruch nehmen zu können.

Es handelt sich also um eine Art von Vermittlungsprovision, die an die Betreiber des Netzwerks dafür gezahlt wird, dass sie den Kontakt mit dem Publisher bzw. Affiliate vermittelt haben.

In der Regel beträgt die Netzwerkgebühr 30 Prozent.

Die allermeisten Affiliate Netzwerke halten sich an diese Vorgabe. Dem Affiliate erwächst durch die Gebühr kein direkter finanzieller Nachteil. Allerdings kürzen viele Merchants die Bezahlung für die Publisher zumindest um die Hälfte der Netzwerkgebühr und beteiligen diese so doch indirekt an den Kosten.

zurück zum Lexikon