Lexikon

Pay per Click


Pay per Click beschreibt als Ausdruck ein Verrechnungssystem, nachdem sich in einem Affiliate Partnerprogramm die Vergütung für den Publisher – also den Webseitenbetreiber, auf dem ein Werbemittel (Banner, Anzeige, etc.) geschaltet ist – berechnet.

Wie es die deutsche Übersetzung bereits ausdrückt, wird dieser für jeden Klick bezahlt. Für diesen erhält er eine Festprovision vom Merchant. Dieser bestimmt die Höhe der Festprovision.

Allerdings bringt nicht jeder Klick tatsächlich einen finanziellen Vorteil für den Publisher. Es gibt in der Regel eine Auszahlungsgrenze, die ebenfalls vom Merchant bestimmt wird. Erst wenn durch ausreichend Klicks die entsprechende Summe aufgelaufen ist, erfolgt eine Auszahlung auf das Konto des Publishers. Alternativen zum Pay per Click sind die Verfahren Pay per Lead sowie Pay per Sale.

zurück zum Lexikon

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit des Widerrufs zur Nutzung von Cookies erhältst Du in unseren Datenschutzbestimmungen.