Lexikon

XHTML


XHMTL ist eine Kurzform für „Extensible Hyper Text Markup Language“.

XHTML ist eine auf Text basierende Auszeichnungssprache, die auf dem bekannten HTML 4.01 beruht, allerdings eine andere Sprachgrundlage verwendet. Konkret geht es um XML, deren Syntaxregeln XHTML genügt.

Die Sprache dient dazu, Webseiten-Inhalte wie Bilder, Texte oder Hyperlinks „auszuzeichnen“ (also darzustellen). Vereinfacht gesagt handelt es sich um eine Programmiersprache für die Erstellung von Internet-Präsenzen. Heute noch häufiger im Gebrauch ist XHTML Basic, mit dem Smartphone-Seiten erstellt werden können.

XHTML 1.0 wird aufgrund der Überlegenheit von HTML 5 kaum noch eingesetzt. Die Weiterführung von XHTML in Gestalt von XHTML 2.0 wurde 2009 zu Gunsten von HTML 5 aufgegeben.

zurück zum Lexikon

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit des Widerrufs zur Nutzung von Cookies erhältst Du in unseren Datenschutzbestimmungen.