News

Magazin


Affiliate Marketing

Skalierbarkeit und Transparenz mit Künstlicher Intelligenz


04.10.17 | Affiliate Marketing bietet gegenüber anderen Werbearten zahlreiche Vorteile, leidet aber seit vielen Jahren auch an mangelnder Transparenz und Skalierbarkeit. Anbieter wie Performance Horizon arbeiten mit Künstlicher Intelligenz an der Lösung für diese Probleme. Ähnlich wie “Mobile” jahrelang auf großen Events (immer wieder) als die Revolution im Marketing angepriesen wurde, drehen seit einiger Zeit die Befürworter von “Künstlicher Intelligenz” ihre Runden durch die Messehallen dieser Welt, um Werbeverantwortlichen das Budget aus der Tasche zu locken. Und ähnlich wie bei “Mobile” wird bei diesen Events jede Menge heiße Luft erzeugt, die im Falle z.B. einer dmexco vermutlich reichen würde, um auch im recht kühlen September alle Anwesenden warm zu halten. Von den Panels ertönt ein steter Strom von Buzzwords, gemischt mit hochtrabenden Visionen und großen Versprechen, die bei genauerer Betrachtung dann doch häufig nicht gehalten werden können. Die Systeme sind häufig nicht ausgereift (siehe Cola Twitter Kampagne oder Tay), zu teuer oder schlicht nutzlos, wie z.B. ein Chatbot für Dosensuppe (Campbell´s). Es gibt allerdings auch Bereiche, wo künstliche Intelligenz bereits heute erstaunlich gute Dienste leistet, zum Beispiel bei der Kostenvorhersage – und diese steht bei vielen Advertisern im Mittelpunkt der Kampagnenplanung. Performance-Vorhersagen Eines der Hauptprobleme, mit welchen Affiliate Marketing in den Augen vieler Verantwortlicher zu kämpfen hat, sind die nur sehr ungenau abzuschätzenden Kosten einer Kampagne. Zwar kann sich der Advertiser darauf verlassen, dass nur wirklich erbrachte Werbeleistung vergütet wird – wie hoch das Budget sein sollte, steht allerdings für viele CMOs in den Sternen. Und genau hier setzt die neue Plattform von Performance Horizon an. Ähnlich wie schon bei SEA, wo sich die Kosten bereits im Vorfeld auf jede Kampagnengröße hochrechnen und vorhersagen lassen, soll die KI-gestützte Technik nun verlässliche Prognosen auch für Partnermarketing jeglicher Art bieten können – vom kleinen Blogger bis zum großen Multichannel-Network auf Youtube. Pete Cheyne, CTO von Performance Horizon sagte dazu in einer Pressemitteilung: „Die interne Entwicklung unserer KI-Funktionen war eine komplexe Aufgabe, dabei war das erste Ziel eigentlich ganz einfach: Wir wollten unseren Kunden einen zuverlässigen Einblick in die zu erwartenden Zahlen geben“ Um sicherzustellen, dass die Software auch wirklich in der Lage ist, die teilweise doch sehr unterschiedlichen Abläufe von Partnerschaften zu erfassen, wurden gleich fünf verschiedene Vorhersagemodelle geschaffen: „Zuerst haben wir 50 Milliarden Ereignisse untersucht, die wir für unsere Kunden erfasst haben, um die Aktivitätsprofile unterschiedlichster Kampagnen und Partner zu verstehen. Anschließend hat unser Data-Science-Team fünf verschiedene Vorhersagemodelle entwickelt, von einer iterativen linearen Regression bis hin zum neuronalen Netz. Durch fortlaufende Auswertung ist unsere Plattform in der Lage, dynamisch für jeden Kunden das passendste Vorhersagemodell auszuwählen. So stellen wir sicher, dass jeder unserer Kunden maßgefertigte Prognosen erhält. Mit einer Einheitslösung wäre das nicht zu leisten.“ Mit über 230.000 Partnerschaften und über $650 Millionen in ausgezahlten Provisionen, weiss das Team von Performance Horizon definitiv, an welchen Stellschrauben gedreht werden muss, um die gewünschte Genauigkeit der Vorhersagen zu erreichen. Dies ist nur der erste Schritt in einer längeren Reihe von neuen Funktionen, die Performance Horizon in nächster Zeit vorstellen wird.

weiterlesen
Affiliate Marketing

Affiliate Conference 2017


15.09.17 | Am 09. November 2017 ist es wieder soweit: Zum 07. Mal findet die Affiliate Conference in München statt und lockt zahlreiche Besucher in das municon Tageszentrum, direkt am Münchener Flughafen. Die Veranstaltung gehört zu den wichtigsten Events, wenn es um neue Themen und Trends aus der digitalen Branche geht. Das erwartet Euch auf der Affiliate Conference 2017 Erfahrende Experten der Branche geben mit Fachvorträgen und einer Panel-Diskussion neue Einblicke in interessante Themen, wie beispielweise: Das perfekte Partnerprogramm- Erwartungen eines Affilitates an den Merchant (Maximilian Schirmer, tarife.at) Rechtliche Auswirkung der Cookie-Richtlinie auf das Affiliate-Marketing (Michael Neuber, BVDW e.V.) Die Mobile-Evolution im Affiliate-Marketing – 30 % Mobile Sales (Martin Riess, Awin) Neue Provisionsmodelle im Affiliate Marketing – Der reine CPO als Auslaufmodell? (Gunnar Militz, TradeTracker) Alle Unternehmen, die ein Affiliate-Programm starten wollen, können zum ersten Mal an dem Workshop „Affiliate-Marketing für Einsteiger“ teilnehmen. Der Intensiv-Workshop beginnt mit den Grundlagen des Affiliate-Marketing und endet bei den aktuellen Trends und zukünftigen Entwicklungen. Auf diese Referenten dürfen sich die Besucher ebenfalls freuen: Markus Kellermann – Geschäftsführer, xpose360 Dimitros Haratsis – CEO, AdClear GmbH Dan Berlin – Kommunikations-Experte Nicolaus von Schorlemer – BVDW e.V. Ingo Kamps – EOG der MediaMarktSaturn Retail Group Sabrina Saleh – Geschäftsführerin, digidip Adam Opuchlik – CEO, Treffective Hakan Özal – Geschäftsführer, financeAds Dino Leupold von Löwenthal – Managing Director, affilinet Tobias Allgeyer – Regional Vice President, CJ Affiliate by Conversant Luis Arteaga – Manager Affiliate-Marketing, Lotto24 Romy Habelt – Senior Affiliate-Manager, xpose360 Networking der besonderen Art „Networking“ schreibt man bei der Affiliate Conference groß. In den Pausen finden sogenannte „Speed-Networking-Runden“ statt, bei denen man in Minutentakt neue Kontakte kennenlernt. Zum Abschluss des Tages findet die beliebte Abendveranstaltung Affiliate NetworkxX in der Airbäu-Tenne mit über 400 Teilnehmern statt. Diese beiden Events an einem Tag solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen. Ihr habt noch kein Ticket? Dann macht jetzt bei unserem Gewinnspiel mit und gewinnt ein Ticket für die Affiliate Conference 2017 inkl. der Abendveranstaltung Affiliate NetworxX. Wir wünschen Euch viel Erfolg!

weiterlesen
Affiliate Marketing

Provision mit Mikrokreditkunden – Das Partnerprogramm von Vexcash


12.09.17 | VEXCASH hat sich in der Vergangenheit als Anbieter für Kurzzeitkredite einen Namen gemacht. Das Prinzip: Kurzzeitkredite bis 5000 Euro (Erstkunden maximal 500 Euro) bei einer Laufzeit von maximal 30 Tagen. Das Ganze lässt sich in kurzer Zeit online beantragen. Mit dem Affiliateprogramm von VEXCASH gibt es ein erweitertes Geschäftsmodell des Anbieters, welches weitere Kunden gewinnen soll. Was ist das Partnerprogramm von VEXCASH und wie funktioniert es? Mit der Einführung von VEXCASH im Jahr 2011 hat sich eine Änderung auf dem Kreditmarkt ergeben. Im Gegensatz zu klassischen Bankkrediten erfolgt durch die Regelung mit Mikrokrediten ein anderer Umgang mit Kreditanfragen. Das Geschäftsmodell, finanzielle Engpässe zwischen zwei Geld- beziehungsweise Gehaltseingängen zu überbrücken, kommt an. Beim Affiliateprogramm von VEXCASH bewerben Nutzer deren Angebot und erhalten bei erfolgreicher Vermittlung einen festgesetzten Provisionsbetrag. Die Vermittlung bezieht sowohl Neu- als auch Bestandskunden mit ein. Führen diese eine bestimmte Aktion über VEXCASH aus, erhalten die Teilnehmer am Partnerprogramm dafür einen festen Betrag als Provision gutgeschrieben. Eine Auszahlung der gesammelten Provisionen erfolgt einmal pro Monat. Für die Teilnahme am Affiliateprogramm stellt VEXCASH professionelle Werbemittel zur Verfügung. Teilnehmer schalten diese dann auf der eigenen Website. VEXCASH hält die Werbemittel stets aktuell. Zudem erfolgt eine saisonale Ausrichtung. So gibt es beispielsweise zur Weihnachtszeit spezielle Werbebanner. Die Provisionsmodelle VEXCASH wickelt das Affiliateprogramm neben dem eigenen über drei weitere Portale ab. Dazu gehören: affilinet, financeAds und ZANOX. Bei diesen Anbietern handelt es sich um professionelle Dienstleister im Bereich Performance Marketing. Die Provisionssätze sind bei allen vier Portalen gleich. Die Anmeldung erfolgt in wenigen Schritten online über ein dafür eingerichtetes Formular. Die Provisionsmodelle sind bei allen Portalen einheitlich geregelt. Damit ist es eine subjektive Entscheidung der Interessenten, bei welchem Portal sie sich anmelden möchten. Eine Vermittlung gilt dann als erfolgreich, wenn VEXCASH die Auszahlung eines Kredits bewilligt. Eine Ausnahme bildet der Vorgang der Registrierung. Die Provisionsmodelle sind wie folgt aufgebaut: vermittelte Registrierung: 1 Euro Kreditbewilligung und Kreditauszahlung: 25 Euro Nutzung der Express-Option: 25 Euro Wahl der 2-Raten-Option: 25 Euro Boni+-Option: 25 Euro vermittelte Bestandskunden: 10 Euro Die Vorteile des Partnerprogramms Teilnehmer des Programms profitieren von einem transparenten Provisionssystem mit festen Sätzen. Die Anmeldung und Teilnahme am Partnerprogramm ist kostenlos und zudem unverbindlich. Teilnehmern des Partnerprogramms kommt auch die im Geschäftsmodell von VEXCASH vorgesehen schnelle Auszahlung der Kredite zugute. Die Provisionsausschüttung erfolgt ohne lange Wartezeit. Da die Kredite über VEXCASH leicht zugänglich sind, besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Kreditabschlüsse und damit die gewünschte Provision. Die Bearbeitungszeit von Kreditanfragen über VEXCASH ist überdurchschnittlich kurz. Lediglich sieben Minuten nimmt der Vorgang durchschnittlich mit Neukunden in Anspruch. Bei Bestandskunden liegt die Zeit bei lediglich 28 Sekunden. Der Vorteil für Teilnehmer am Partnerprogramm hierbei ist, dass bereits die Registrierung eines Neukunden bei VEXCASH ausreicht. Dann gibt es die erste Provision. Zukünftige Entwicklung von VEXCASH und dessen Partnerprogramm Das beständige Wachstum des Unternehmens VEXCASH verspricht ebensolche lukrativen Zukunftsaussichten für das Partnerprogramm. Demnach ist die Teilnahme an diesem durchaus einen Versuch wert. Die Anmeldung lässt sich über vexcash.com vornehmen. Für Interessierte besteht die Möglichkeit, sich vorab an den Support von VEXCASH zu wenden. Hier lassen sich weitere Details erfahren oder Fragen zum Affiliateprogramm klären.

weiterlesen
Affiliate Marketing

Awin investiert Millionen in schnellere Auszahlung für Publisher


10.07.17 | Nachdem ein ähnliches Modell bereits in den USA und Großbritannien erfolgreich getestet wurde, bietet Awin die sogenannten “accelerated payments” auch für deutsche Publisher an. Ein Kunde klickt auf “Jetzt bestellen”, Geld wird von zB. Paypal abgebucht, der Sale registriert und damit die Provision erzeugt. Soweit bekannt. Bekannt ist leider auch die Wartezeit, die danach für viele Publisher beginnt. Denn selbst wenn der Advertiser mit der Bearbeitung der einzelnen Sales sehr schnell ist und auch die Bestätigung nicht lange auf sich warten lässt – häufig findet die Auszahlung der Vergütung erst statt, nachdem das Netzwerk dem Werbetreibenden eine Rechnung erstellt und zugesandt hat. Die Erklärung des Ampelsystems aus der Awin Wiki. Quelle: wiki.awin.com Das passiert zwar in den meisten Fällen einmal im Monat, doch in einer schnelllebigen Branche kann auch diese Wartezeit deutlich zu lang sein. Daher hat man in den USA und UK in 2009 ein “Ampelsystem” eingeführt, welches diesen Engpass durch eine Vorauszahlung umgeht. Valide Provisionen, die sowohl vom Advertiser, als auch vom Netzwerk freigegeben wurden, werden danach sofort an die Publisher ausgezahlt – unabhängig von der Rechnung für den Advertiser. Dies sorgt für mehr finanzielle Sicherheit und Flexibilität bei den Publishern, die so schneller wieder in neue Kampagnen investieren und somit zum Wachstum des Netzwerks beitragen können. Für den Start in Deutschland hat Awin jetzt satte 35 Millionen Euro auf die hohe Kante gelegt. Jasper Mulder, Global Head of Publishers sagt über das neue Feature (Übers.): “Schnellere und regelmäßige Auszahlungen bieten Publishern ein verlässliches Einkommen, welches erneut investiert werden kann und ihnen somit hilft, ihre Leistung zu erhöhen und ihr Wachstum zu beschleunigen. Bei Awin betrachten wir unsere Publisher als Partner und wir versuchen, deren Wachstum zu fördern und, wo möglich, positiv Einfluss zu nehmen.(…) Die Ausweitung des Systems aus den USA und UK auch auf andere Märkte vereint unser Netzwerk und unsere Services weiter und stellt sicher, dass etwas, was erfolgreich in einem Markt getestet wurde, auch allen anderen zur Verfügung gestellt wird.”

weiterlesen