Affiliate News

Googles Suchalgorithmus BERT jetzt auch in Deutschland


Von Affiliate Deals | 12.Dezember 2019

Für Suchmaschinen-Gigant Google ist es “einer der größten Sprünge in der Geschichte der Suche“. Nach der Einführung in den USA kommt der neue Suchalgorithmus “BERT” jetzt auch nach Deutschland. Was bedeutet das Update für SEOs?

Googles neuer Suchalgorithmus “BERT” kommt nach Deutschland und in mehr als 70 weitere Länder. Das bestätigt das Unternehmen am 09. Dezember via Twitter und verspricht, das Verständnis von Such-Abfragen mit Hilfe von maschinellem Lernen, deutlich zu verbessern.

Twitter-Meldung

So funktioniert BERT

Bereits im Oktober 2018 hat Google mit dem BERT-Update in den USA umfangreiche Änderungen der Suchmaschine ausgerollt. Die Abkürzung BERT steht hierbei für “Bidirectional Encoder Representations from Transformers” und stammt aus der Computersprache. Dabei bedient sich BERT einer Technik zur maschinellen Verarbeitung von natürlicher Sprache - und will so komplexe Suchanfragen noch besser verstehen und beantworten können.

Auch ganze Sätze zu verstehen, anstatt sich auf einzelne Wörter zu konzentrieren, soll für BERT kein Problem sein. Die Wörter werden künftig in Relation zueinander betrachtet und so in einen Kontext gestellt. Auch Präpositionen wie „für“ oder „nach“, soll BERT nicht länger ignorieren, sondern ihre Bedeutung innerhalb der Suchanfrage erkennen und die Ergebnisse entsprechend anpassen können.

Als Beispiel nannte Google bei der Ankündigung auf seinem Blog die Suchanfrage, ob man für jemanden anders ein Medikament von der Apotheke abholen könne. Bislang wertete die Suchmaschine die Begriffe "Apotheke" und "Medikamente" als einzelne Schlagworte und zeigte entsprechende Einträge an. Nun soll die Suchmaschine mit BERT verstehen, dass "für jemanden" eine zentrale Rolle im Satz spielt.

google

Auch die Suche im Bereich Shopping, nach einem Mathematikbuch für Erwachsene zeigt deutlich, wie effizient eine Suche dank BERT künftig sein kann. Anstatt Treffer in den SERPs zu zeigen, die sich auf die einzelnen Begriffe “Math”, “Practice” und “Books” beziehen, schafft es BERT, den ganzen Satz in einen Zusammenhang zu stellen und so genau das anzuzeigen, wonach der User gesucht hat.

bert-google

BERTs Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung

och ist unklar, wie viele deutschsprachige Suchen am Ende von dem Algorithmus-Update betroffen sein werden. Bei der Einführung in den USA erklärten Unternehmenssprecher, dass BERT etwa zehn Prozent der Suchanfragen betrifft. Ob diese Prozentangabe auch auf Deutschland und andere Länder zutrifft oder ob es sprachliche oder kulturelle Abweichungen gibt, erklärt Google nicht. Da BERT den Kontext einer Suchanfrage besser verstehen und auswerten kann, könnten einige Webseiten den Traffic verlieren, der bislang durch missverständliche Suchen auf ihre Webseite geführt haben.

SEO-Experten argumentieren, dass dieser Traffic sowieso unnütz war, weil er nicht die User mit sich bringt, die tatsächlich an den Inhalten der Webseite interessiert sind. Der Verlust dieser “ungewollten” Zielgruppe ist deshalb durchaus verkraftbar. Des Weiteren geht Marketingwissenschaftler Pete Meyers davon aus, dass Googles neuer Suchalgorithmus in vielen Fällen keine größeren Traffic-Veränderungen mit sich bringen wird. Seiner Meinung nach sind es häufig eher kurze Suchanfragen, die viel Traffic auf eine Seite bringen. Diese seien wiederum von BERT, der sich auf komplexe Sucheingaben spezialisiert hat, nicht betroffen. Wir sind gespannt.

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit des Widerrufs zur Nutzung von Cookies erhältst Du in unseren Datenschutzbestimmungen.