Affiliate News

Offpage SEO – So verbesserst Du Linkprofil und Social Signals


Von Affiliate Deals | 13.Juli 2016

Die Suchmaschinenoptimierung für Websites hat 2 große Teilbereiche: Onpage und Offpage. In unserem Beitrag sind wir bereits auf den ersten Bereich eingegangen und widmen uns nun der anderen Hälfte, nämlich dem Offpage SEO.

Simpel gesagt, umfasst Offpage SEO alle Bereiche der Suchmaschinenoptimierung, die NICHT auf der eigenen Website angesiedelt sind. Dazu zählt hauptsächlich der Aufbau eines Linkprofils, aber auch User-Engament und sog. “Social Signals”, also Engament und “Mentions” (Erwähnung des Markennamens) auf Social Media.

Das klingt simpel, ist aber fast eine eigene Wissenschaft. Denn man kann viel dabei rausholen, aber auch alles verderben, wenn man übereifrig ist. Denn mit Link-Aufbau wurde und wird viel manipuliert, weshalb Google hier schon längst ein wachsames Auge auf heftige und auffällige Aktivitäten wirft. Grundsätzlich kann man auf zwei Arten Backlinks von externen Seiten generieren.

1. Gute Inhalte liefern und passiv verlinken bzw. verbreiten lassen

Logisch, dass es besser ist, wenn man freiwillig und aus Überzeugung verlinkt wird. Wer es schafft, seine Website auf diese natürliche Weise zu pushen und ganz vorne in den Suchergebnissen zu etablieren, muss sich nicht zwingend mit Punkt 2 herumschlagen.

2. Aktiv Backlinks generieren

Ein gutes bzw “ausgewogenes” Linkprofil wird von Suchmaschinen hoch bewertet. Auch wenn “passiv” erlangte Links für gewöhnlich besser sind, kann man durchaus auch einen proaktiven Ansatz verfolgen. Allerdings sollte man hier aufpassen. Denn eine Website, die nur zur Backlinkgenerierung gestaltet und geführt wird, ist nie ein gutes Ziel. Das wichtigste ist, dass die Verteilung “organisch” ist, also natürlich gewachsen.

Folgende Punkte können Dir helfen, Deine Website mit einem organischen Linkprofil zu versehen:

Analyse des Linkprofils

Welche und wie viele Backlinks gibt es bereits und wie “wertvoll” sind diese? Wenn man mit der Analyse fertig ist, kann man darauf seine Strategie aufbauen. Die Backlinkstruktur sollte nicht nur am Anfang, sondern kontinuierlich im Auge behalten werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass man immer den Überblick behält und notfalls regulierend eingreifen kann. Es gibt einige sehr gute Backlink-Tools im Internet. Diese sind allerdings, bei voller Pro-Nutzung, ziemlich teuer

Kreislauf© Super Affiliate Network

Aufpassen:Mittlerweile ist “negative SEO” eine weit verbreitete (semi-legale) Methode, das Ranking der Konkurrenz zu beeinflussen. Hierzu erstellt man einfach minderwertige Seiten und verlinkt von dort möglichst oft auf die Konkurrenz, in der Hoffnung, dass diese das übersieht oder den Disavow-Prozess von Google nicht richtig nutzt.

Content-Marketing

Content Marketing© Super Affiliate Network

Nicht nur der User, auch Google will qualitativ hochwertigen Inhalt. Content Symbol Du wirst auch mit der allerschönsten Backlink-Pyramide keine Freude haben, wenn Deine Website sonst nichts bietet. Den Content richtig zu präsentieren, ist eine Kunst und ein Drahtseilakt gleichermaßen. Texte sollen einerseits lang, informativ und vielleicht sogar unterhaltsam sein, gleichzeitig muss man immer die Onpage SEO-Regeln im Hinterkopf behalten, welche dem Texter relativ einengende Zwänge aufbürden.

Glaubt man Google, gibt es heute allerdings keinen wirklichen Unterschied mehr zwischen “reinem” SEO und einer Strategie, die sich vor allem auf den User konzentriert. Längere Verweildauer, niedrige Bouncerate und Social Shares wirken sich extrem positiv aufs Ranking aus, auch wenn sie mit eigentlichem SEO nichts zu tun haben.

Natürlicher Backlinkaufbau

Schilder© Super Affiliate Network

Da Google das Linkprofil jeder Website automatisch prüft, muss man sehr darauf achten, eine natürlich wirkende Struktur beim aktiven Link-Generieren beizubehalten.

Auch das Verhältnis zwischen Follow- und Nofollow-Links sollte ausgewogen sein, wobei man hier nicht unbedingt jeden “kommerziellen” Link als “nofollow” setzen sollte. Warum das letztendlich Unsinn ist, beschreibt SEO-Experte Dan Petrovic in diesem Artikel sehr anschaulich. Beachte auch den Faktor Zeit/Frequenz. Es fällt auf, wenn man innerhalb weniger Tage 200 Backlinks hat und sonst kaum neue hinzu kommen. Auch wenn dies manchmal ganz natürlich geschehen kann (viral Content), sieht Google so etwas eher kritisch.

Linkkauf und Linktausch

Dollar© Super Affiliate Network

Zwei sehr bequeme Methoden zur Backlinkgenerierung sind das Tauschen bzw. Kaufen von Links. Linktausch ist mit Vorsicht zu genießen, da meistens wirklich nur Hin-und-Her-gelinkt wird. So etwas merkt Google natürlich sofort und vollzieht Maßnahmen in der Wertung. Linkkauf ist, wie der Name bereits verrät, das Kaufen von Backlinks. Wer das nötige Kleingeld dafür übrig hat, kann sich so Links von “hochwertigen” URLs besorgen und deren positives Ranking nutzen.

Aktive, direkte Backlinkgenerierung auf organischem Wege ist zwar eine mühsame und zeitraubende Angelegenheit, aber immer noch der beste Weg zum Erfolg.

Welche Links nun tatsächlich “verboten” sind, entnimmt man am besten den Google Webmaster-Guidelines. Kurz gesagt: Nicht alles, was geht, sollte auch gemacht werden – was nicht heißt, dass es explizit verboten wäre.

Hinweis: Es gibt verschiedene Heilslehren zum Thema „gutes Offpage SEO“. Trotzdem sei in den Raum gestellt: Beim aktiven Backlink Generieren besteht immer die Gefahr, dass man in ein schiefes Licht gerät. Entweder bei Google oder aber auch schon beim Link-Erstellen selbst. Darum kann der Rat nur sein: Schaffe guten Content und vernetze Dich. Dann brauchst Du gar keine anderen Strategien, denn jeder aufrichtige Link macht kein schlechtes Gewissen und ist letztendlich für Deine Website und Dich sicher sinnvoller und nachhaltiger. Lass Dein Produkt für sich sprechen!

Social Media

Hier geht`s zwar nicht ums Generieren von Backlinks, sondern eher um Engagement und Kontinuität, aber die Wichtigkeit von Facebook und Co. ist unbestritten.

Worauf Du hier achten solltest: Übertreibe es nicht mit dem Posten und Verbreiten Deiner Beiträge – zwei bis fünf Posts pro Tag reichen vollkommen. Zuviele, irrelevante Posts kosten Follower und erreichen damit das genaue Gegenteil.

Letztendlich geht es darum, im Gespräch zu bleiben, also die eigene Seite, das Profil oder auch nur den Markennamen (“mentions”) im Gedächtnis und den Timelines der Leute zu halten.

Sprechblase© Super Affiliate Network

Ehrliches Networking

Sprechblase© Super Affiliate Network

Eigentlich ist ehrliches Networking eine logische und selbstverständliche Sache. Ehrliches NetworkingKontakte knüpfen und sich vernetzen. Das Motiv sollte jedoch nicht sein: Wie kann dieser oder jener User mir helfen, sondern: ehrliches Networking ohne Berechnung. Die Ergebnisse kommen dann ganz von selbst.

Und sei Dir sicher, wenn Du Deine Kontakte nur ausnutzen willst, fällt Dir das früher oder später auf den Kopf. Sei lieber Du selbst und handle entgegenkommend, dann werden Dir, neben vielen weiteren Vorteilen, auch genügend Backlinks in den Schoss fallen. Als angenehmes Nebenprodukt und nicht als Hauptmotiv.

Infografik für die Offpage-Optimierung

Auch hier haben wir alle genannten Tipps in einer übersichtlichen Infografik zusammengefasst. Diese kannst Du runterladen und für eigene Beiträge verwenden. Schau Dir auch den ersten Teil der über Onpage SEO an und verpasse nichts zur Onpage- und Offpage-Optimierung.

Infografik Offpage© Super Affiliate Network