Ein Blick in die Zukunft: Wie sieht das Marketing von morgen aus?

Ein Blick in die Zukunft: Wie sieht das Marketing von morgen aus?

Marketer von heute scheinen auf den ersten Blick nicht mehr viel mit jenen von vor 10 Jahren gemeinsam zu haben. Doch wie sieht die Zukunft im Online-Marketing aus? Welche Ansprüche ein erfolgreicher Marketer zukünftig an sich stellen sollte, erfährst du hier.

Marketing von gestern ist im digitalen Zeitalter nicht mehr gefragt. Der klassische Werber war häufig Teil einer großen Agentur und entwickelte vorwiegend Rundfunkwerbung, Zeitungsanzeigen und schließlich auch Online-Banner. Gerade im Rundfunk- und Printbereich waren früher große Budgets gang und gäbe. Die Agenturen arbeiteten daher mit professionellen Produktionsfirmen zusammen, die ihre Ideen umsetzten.

Da das Management von Sendezeiten sowie die Anzeigenschaltung relativ überschaubare Aufgaben waren, konnte sich der klassische Werber hauptsächlich auf die Kreativarbeit konzentrieren. Letztendlich gelang es ihm nur mit ausgefeilten Ideen und einer professionellen Produktion, sich von anderen abzusetzen und Kunden zu überzeugen.

 

Kreativarbeit think big

 

Der Marketer von heute ist das Ergebnis der digitalen Neuerungen

Mit der Digitalisierung und dem wachsenden Blick auf die Online-Welt wurde innerhalb der Agenturen vermehrt umstrukturiert, denn neben der Kreativarbeit sollte nun die Optimierung von Kampagnen durch IT-Spezialisten an Bedeutung gewinnen.

Suchmaschinenmarketing war dabei der erste Schritt in eine neue Dimension. Das hatte zur Folge, dass auch Marketer sich weiterentwickelten. Die nächste Generation der Werber konzentrierte sich vermehrt aufs Online-Marketing: Suchmaschinenoptimierung und der Umgang mit Analyse-Tools gehören deshalb inzwischen selbst zu den täglichen Anwendungen eines Marketers.

Business Intelligence erlaubt es einem Unternehmen außerdem, die betrieblichen Prozesse zu optimieren. Software-gesteuerte Abläufe ersetzen dabei immer mehr die Performance von einzelnen Angestellten. Social-Media-Kanäle wie Facebook ermöglichen durch Kampagnen und aktuelles Feedback außerdem einen direkten Draht zum Endkonsumenten.

 

 

Wie wappnet sich der Marketer am besten für die weitere Entwicklung in der Zukunft?

Die klassischen Werbeplattformen verlieren immer mehr an Bedeutung und können daher nur noch in Kombination mit den digitalen Leistungskanälen effektiv genutzt werden.

Manche sprechen durch die Entwicklungen im Online-Marketing daher von einer „Demokratisierung.“ Denn egal ob Start-Up oder alteingesessene Agentur – jeder hat heutzutage die Möglichkeit durch das sogenannte „keyword bidding“ und Adwords-Kampagnen seine Rankings zu verbessern.

Durch eine geschickte Nutzung von Social-Media lässt sich die Reichweite zusätzlich erhöhen. Der Marketer der Zukunft sollte daher nicht nur Ahnung von Optimierungsprozessen und Datenanalyse haben, sondern gleichzeitig ein Kreativ-Talent sein.

 

Anzeige

PAREBA: Die All-Inclusive-Lösung für Ihr Partnerprogramm!

PAREBA vereinfacht die Verwaltung Ihres Inhouse-Partnerprogramms. Die kostengünstige Software unterstützt Sie bei der Steuerung Ihrer Markenreichweite, der Kommunikation mit Ihren Publishern sowie der Organisation Ihrer Werbemittel, Aktionen und Provisionssätze. Entsprechend Ihrer Bedürfnisse sind verschiedene Software-Pakete buchbar.

Jetzt profitieren:

  • Keine Set-UP Gebühren
  • Unlimitierte Publisher Anzahl
  • Einrichtung mit eigener Domain
Hier geht es direkt zu PAREBA

 

Für den Schulterschluss zum Endverbraucher muss von der Marke über das Produkt bis hin zum Kundensupport alles bis ins kleinste Detail durchgeplant sein.

In Zeiten, wo jeder permanent erreichbar sein muss, erwarten Kunden auch von einem Unternehmen eine schnelle und zuverlässige Rückmeldung, sei es jetzt für eine Bestellung, eine Beschwerde oder einen Retourenschein. Nur so kann der Kunde auf lange Sicht zufrieden gestellt und gleichzeitig ein positives Image aufgebaut werden.

Der Marketer der Zukunft muss dabei auch wieder lernen, Aufgaben zu verteilen und Dirigent für viele verschiedene Bereiche gleichzeitig zu sein.
 

Fazit

Suchmaschinenmarketing und Social-Media haben neue Maßstäbe fürs Marketing gesetzt. Die digitalen Möglichkeiten zur Prozessoptimierung und Analyse haben zu einem Umdenken bei den Agenturen geführt.

Doch gleichzeitig gewinnt eine altgediente Faustregel aus dem klassischen Lifestyle-Marketing wieder an Bedeutung, um sich aus der Masse von Angeboten hervorzuheben: Nämlich Emotionen zu wecken, neugierig zu machen und zu überraschen – und das schafft man letztendlich nur mit Kreativität.

 

Unbedingt lesen solltest du auch

 

Categories: Affiliate News

Über den Autor

Philip

Philip

Philip schreibt seit Oktober 2016 für die Affiliate Deals Online Redaktion und kennt sich als Germanist mit Schwerpunkt Medien und SEO Autor besonders gut mit der Themenrecherche und der Erstellung von (Online-)Texten aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder*