Affiliate News

Stockfotos - passende Bilder für meine Webseite finden


Von Affiliate Deals | 05.Mai 2015

Was sind Stockfotos?

Um Content attraktiver zu gestalten und seine Leser nicht mit eintönigen Textblöcken zu langweilen, ist es Gang und Gäbe bei der Gestaltung interessanter Beiträge, Bilder zu verwenden. Da häufig nicht jeder die Zeit und Mittel zur Verfügung hat, um seine eigenen Fotos zu schießen, kann man auf verschiedenen Online-Plattformen sogenannte Stockfotos erwerben.

Der Begriff Stockfoto leitet sich dabei nicht etwa, wie beim berühmten Stockbrot, von seiner einzigartigen Produktion ab, sondern kommt vom Englischen Wort “stock”, was so viel wie Lager bedeutet. Eben weil die Fotos ohne Auftrag vorproduziert werden und dann “gelagert” werden. Was die Stockfotos auszeichnet ist ihre globale Einsetzbarkeit. Es handelt sich meist um künstlich gestellte Bilder, die vom Leser eindeutig und zweifellos verstanden werden.

Wo kann ich Stockfotos kaufen und wie teuer sind die Bilder?

Kategorie: preiswert - Fotolia

Eine bekannte Stockfoto-Börsen ist Fotolia.com. Die Seite überzeugt durch solide Bildqualität zu moderaten Preisen.

Je nach Bildgröße und Anzahl der bestellten Exemplare unterscheiden sich die Stückkosten dabei.

fotolia-logo© fotolia.com

Die Preisspanne reicht dabei von jeweils 2,50€ für mindestens fünf Bilder, sprich 12,50€, bis 1€ pro Bild in einem Gesamtpaket von 250 Fotos und damit summa summarum 250€. Dazwischen gibt es noch weitere entsprechend untergliederte Preiskategorien. Insgesamt sind die Preise im Vergleich zur Konkurrenz alles in allem sehr günstig.

fotolia-credits© fotolia.com

istock-logo© istock.com

Auf istockphoto.com erwirbt man Bilder mit sogenannten Credits. Diese kann man einzeln oder als Paket mit Mengenrabatt erwerben (siehe Liste).

Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Abonnement abzuschließen, mit dem man für eine bestimmte Zeit Zugriff auf die Stockfotos bekommt.

Das Abonnement kann entweder für den Zeitraum von einem Monat oder einem ganzen Jahr (mit entsprechender Vergünstigung) gebucht werden. Auch die Preise hierfür sind vergleichsweise moderat.

istock-credits© istock.com

Kategorie: teuer – Corbis

Eine eventuell professionellere Auswahl findet man bei corbisimages.com. Auch hier sind teilweise sehr gute und hochprofessionelle Fotos zu finden.

corbis-logo© corbisimages.com

Ob das jedoch die horrenden Preise anderer weniger guten Bilder rechtfertigt ist äußerst fraglich. Um das zu verdeutlichen hier eine kleine Umfrage an Euch.

Was wäre Eure Zahlungsbereitschaft für das folgende Bild und was meint Ihr wird für die Lizensierung tatsächlich verlangt?

corbis-teuer-stockfotos© corbisimages.com

Tipp abgegeben? Hier die Auflösung:

corbis-preis-stockfoto-teuer© corbisimages.com

Kategorie: teuer – Gettyimages

gettyimages-logo© gettyimages.de

Ähnliche Preise werden auf dem vermutlich bekanntesten Stockfoto-Markt gettyimages.de verlangt. Zwar sind die Preise hoch, jedoch ist man hier auf der sicheren Seite hinsichtlich der Lizenzrechte.

Dies wird gewährleistet, indem zunächst nach dem Verwendungszweck, der geplanten Auflage und dem Zielmarkt gefragt wird.

Nach diesen Kriterien wird dann ein ganz individueller Preis berechnet.

gettyimages-honorar© gettyimages.de

Für den professionellen Gebrauch bietet gettyimages also sicheres und qualitativ hochwertiges Bildmaterial. Benötigt man aber Fotos für weniger professionelle Zwecke genügen meist auch geringe Ansprüche.


Gibt es Stockfotos kostenlos?

Kategorie: umsonst – Unsplash

unsplash-logo© unsplash.com

Man mag es kaum glauben, aber es gibt tatsächlich noch freundliche Menschen und Hobbyfotografen, die ihre Schnappschüsse umsonst zur freien Verfügung stellen. Ob nun aus reiner Nächstenliebe oder anderen tiefgehenden Gründen, die Mitglieder der Seite unsplash.com haben sich einfach darauf besinnt, die Schönheit ihrer Bilder zu verbreiten, anstatt beim Knipsen ständig den schnöden Mammon im Hinterkopf zu haben.

unsplash-lizenz© unsplash.com

Zwar ist die Suche auf unsplash nach dem richtigen Bild, da es keine Suchfunktion gibt, etwas aufwendiger als sonst, die Qualität ist hingegen bei den meisten Bildern sehr schön.

Übrigens: Unser schickes Titelbild für diesen Artikel stammt dieses Mal ebenfalls von Unsplash.

Fazit

Auch wenn Stockfotos häufig etwas unpersönlich wirken, sind sie meist unersetzlich, da man besonders auf professionellem Niveau nicht die Zeit hat, jedes einzelne Bild selbst zu schießen. Je nach Anspruch findet man auf den genannten Seiten für so gut wie jedes Thema das passende Bild. Unterschiede gibt es dabei in Qualität und Preis. Besondere Obacht ist allerdings bei der Verwendung und der dementsprechenden rechtlichen Absicherung geboten. Wer sich zu den Rechtsfragen tiefer gehend informieren möchte, sollte den Beitrag von Christoph Metz zu diesem Thema lesen.