Affiliate News

Instagram für Affiliates – Wie verdiene ich Geld auf Instagram?


Von Affiliate Deals | 18.Juni 2015

Instagram: Klappe die Zweite. Nachdem im letzten Beitrag der Artikelreihe “Die Macht der Fotos für gezieltes Geld verdienen” auf die Möglichkeiten für Merchants eingegangen wird, widmen wir uns in diesem Beitrag dem Geld verdienen für Affiliates.

Im Gegensatz zu Pinterest ist das Einbinden von Affiliate Links auf Instagram erlaubt. Besonders User mit einer großen Reichweite können mit dieser Methode Geld im Internet verdienen. Derzeit nutzen augenfällig viele Mode-Blogger die Vorteile des Affiliate Marketings, um mehr Umsätze zu generieren. Aber auch andere Branchen sind von der Verwendung des Werbelinks nicht ausgeschlossen.

Einflussreiche Personen, die in der Fachsprache als Influencer bezeichnet werden, posten beispielsweise eigene Bilder im Zusammenhang mit einer bestimmten Marke x. Die “Promotionsmaschine” wird in Gang gesetzt.

Ein realistisches Beispiel der Modebranche:

Die Modefirma x kontaktiert einen Mode-Blogger y mit der Anfrage, ob dieser ein Bild mit einer speziellen Markenkleidung der Firma x auf seinem Instagram-Profil veröffentlichen möchte – eine Werbekooperation zwischen Modelabel und Fashion Blogger. Der Verdienst sogenannter Advertorials – bezahlte Artikel und Fotos, wo Blogger ein Produkt vorstellen – hängt von vielen Faktoren ab, zum Beispiel, Reichweite, Traffic der Webseite oder die Anzahl der Fans in den sozialen Netzwerken.

Wie verdienen Instagram-Blogger Geld?

Das Geld verdienen mit Affiliate Links ist in den USA bereits prominenter und analysierter als in Deutschland. Wie schon auf YouTube ist die Einsicht des Geldflusses nicht transparent.

Möglichkeiten zum Geld verdienen auf Instagram sind:

  • die Firma x gibt Instagram-Blogger y einen Festbetrag für den Bildpost (Advertorial), möglicherweise mit der Vereinbarung, dass der Blogger den Inhalt auf weiteren sozialen Plattformen verteilt.
  • der Instagram-Blogger y postet ein Bild und verweist im Bildtext auf den Link in der Biografie, der ein Affiliate Link ist.
  • der Instagram Blogger y verweist unter dem geposteten Bild auf den Link in der Biografie, beispielsweise, dass das Kleidungsstück der Firma y auf seinem Online Blog zu finden ist. Klickt der User auf den Link in der Biografie, sieht anschließend das Kleidungsstück auf dem Online Blog, klickt erneut das Bild an, wird er direkt zum Online Shop der Firma y weitergeleitet. An dieser Stelle bindet der Blogger y einen Affiliate-Link ein. Kauft der Besucher das zuerst auf Instagram gesichtete Kleidungsstück, erhält der Blogger als Affiliate von der Firma x eine Provision für die Vermittlung.

Ein Beispiel von fashionhippieloves:

Die Mode-Bloggerin ist 26 Jahre alt, hat 3287 Beiträge und derzeit 894.000 Abonnenten auf Instagram (Stand: 17.06.2015).

Shoppingfunktion bei Instagram© fashionhippieloves - instagram.com

Mehrere tausend US-Dollar pro Post

Laut dem Fashion Magazin Harper´s Bazaar verdienen Blogger als Affiliates bereits mehrere tausend US-Dollar pro Post:

On average, if you have hundreds of thousands of followers you can make anywhere from $500 to $5,000 a post, but if you have upwards of 6 million followers, your fee can be $20,000 to $100,000 a shot.

Die Vorteile der Kooperation zwischen Instagram-Blogger und Unternehmen

Die Vorteile einer Werbepartnerschaft liegen auf der Hand. Mode-Blogger markieren die Firmen in ihren Bildern und andersrum. So erlangen beide Parteien mehr Reichweite und Aufmerksamkeit. Unternehmen profitieren von der Authentizität und der Beliebtheit der Blogger.

Follower vertrauen ihren Idolen und kaufen sich gern die empfohlenen Produkte – eine perfekte Marketingstrategie vieler Firmen. Vor allem ist der kreative Spielraum für die Zusammenarbeit mit Bloggern riesig. Sie sind ein einflussreicher Werbeträger in der heutigen Zeit. Dabei können Unternehmen sowohl Online- als auch Offline Projekte mit ihnen konzipieren. Am Ende soll sich die Partnerschaft auch in höheren Umsätzen sichtbar machen.